zurück
Translate
Climate
Science
global
Klima
deutsch
Climate
Press
Global
Presse-Info
start


Links
nach hier und dort

Kontakt





Via Appia Forum Romanum




DE PII MAGISTRATUS OFFICIO, IURE, AC POTESTATE
IN RELIGIONE ET ECCLESIIS AD VERBI DEI NORMAM REFORMANDIS
CARMEN ELEGIACUM,
ILLUSTRI AC GENEROSO COMITI WOLFGANGO ERNESTO,
DOMINO AB ISENBURG COMITI A BUDINGEN ET BURSTEIN,
IN PERPETUAM PIETATIS IPSIUS LAUDEM AC MEMORIAM
SUBIECTIONIS ET HONORIS ERGO
SCRIPTUM AB
Antonio Praetorio Lippiano Westphalo,
hactenus Tutelshaemij Palatinae deinceps vero Burstaenij Isenburgicae Ecclesiae Ministro.

Diese Schrift besteht aus 234 lateinische Distichen.

Inhaltlich ist der Text ein informatives Dokument für die Vorstellungen und diese tragenden biblischen Begründungen der Zeit um 1600, wenn man nach den Pflichten und den Rechten eines Fürsten zur Durchsetzung der "wahren Religion" fragt. Was darf, was soll der Inhaber weltlicher Macht tun, wenn es um religiöse Reformen geht? Welche Alternativen sieht Praetorius zur Gewaltanwendung? Gerade in unserer Zeit ist diese Fragestellung hochaktuell, wie uns die öffentlichen Medien täglich vielfach vor Augen führen. Sie stellt sich nicht nur führenden Politikern. Auch der mündige Bürger muß sich mit ihr auseinandersetzen.
Von besonderer Aktualität ist der Umstand, daß die Ursache für das kirchliche Reformbedürfnis im damaligen Klima, einer Art "Kleiner Eiszeit", zu finden ist. Rückkehr zu wahrer Frömmigkeit und Gottesverehrung soll den göttlichen Zorn besänftigen. Mit zunehmender Klimaverschlechterung stieg gleichzeitig die Zahl der unter grausamer Folter geständigen Wetterhexen, welche dann verbrannt wurden.


In der Verbindung des lateinischen Textes mit der jeweils gegenüberstehenden Übersetzung eignet sich diese Schrift auch für den Einsatz in der Schule, insbesondere in den Fächern Religion, Ethik, Sozialkunde und Geschichte.

Zur Bestellung hier klicken.

Via Appia Forum Romanum

Fass
Halberstadt
Bibel
deutsch?
Latinum
Klima
satirisch
Ölpreise
CO2
Fakten
Klimaschutz