Via Appia Forum Romanum

Translate from German to ...? zurück zur Hauptseite

Ich habe auch eine Modellrechnung angestellt:

Derzufolge zählen Windenergie und Photovoltaik (Solarstrom) zu den Fehlinvestitionen mit der höchsten Todesfolgerate. Durch eine völlig verfehlte Subventionspolitik für überteuerte Energien, die nur zeitweilig zur Verfügung stehen, wenn der Wind passend weht oder die Sonne scheint, fehlen Milliarden Euro im Gesundheits- und Pflegewesen, so daß jährlich Tausende von Menschen aufgrund mangelnder Gesundheitsfürsorge und Pflege ihr Leben vorzeitig verlieren.
Ferner treiben wegen Photovoltaik und Windenergie künstlich überhöhte Strompreise immer mehr Rentner und Familien mit Kindern unter die Armutsgrenze, so daß eine ausreichende Daseinsvor- und fürsorge nicht mehr gewährleistet ist. Die Folge davon ist ein erheblich höheres Krankheits- und Sterberisiko.
Fazit: Windenergie und Solarstrom sind nach gesamtwirtschaftlicher Modellrechnung eine gigantische Fehlinvestition mit tödlichen Folgen für viele.

Wenn jetzt noch die geplante Klima-Cent-Steuer kommt, dann zockt die Bundesregierung uns Cent für Cent den letzten Euro aus der Tasche. Den teuren Solar- und Windstrom brauchen wir dann nicht mehr, weil wir ihn ohnehin nicht mehr bezahlen können.

Dämmung macht arm und krank

Am schlimmsten sind die geplanten und strafsteuerbewehrten Dämmvorschriften für Wohngebäude. Im Winter, wenn bei uns die Sonne niedrig steht, bleibt der Erdboden wegen des flachen Einstrahlwinkels relativ kühl, die senkrecht stehenden Hauswände aber können von der Sonne noch deutlich erwärmt werden. Diese kostenlose Sonnenheizung kommt jedoch wegen genau dieser Dämmung nicht mehr zum Zuge und die Heizungskosten steigen. Wenn dann die Dämmung auch noch den Abtransport der Luftfeuchtigkeit behindert, muß man zusätzlich dauernd die Fenster aufreißen, um ein halbwegs erträgliches Wohnklima zu erreichen. Die nächste Lungenentzündung ist gesichert. Der Effekt: Zu Tode gedämmt, weil Klima-verdummt. Auch das ist eine Modellrechnung! Wer es vom Fachmann genauer wissen will: hier steht's, beim Architekten Dipl. Ing. Konrad Fischer.

 

Via Appia Forum Romanum
zurück zur Hauptseite