Via Appia Forum Romanum

zurück zur Hauptseite zurück zur Übersicht

Oppenheimer Workshop on Meteorology

Dr. Wolfgang Thüne, Senior Meteorologist

Pressekommentar: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 14. April 2007

Im Gespräch: Klaus Töpfer „Klimawandel birgt auch Chancen“    
Der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer und frühere Leiter des UN-Umweltprogramms in Nairobi sagte in dem Interview: Zitat:   „Die Klimaforscher erstellen Prognosen nicht, damit sie wirklich eintreten, sondern damit etwas dagegen getan wird.
Man muss schon mit dem Professorentitel gesegnet und ein hochrangiger Politiker sein, um solch einen Widersinn öffentlich verbreiten zu können.
Auf den Deutschen Wetterdienst bezogen heißt das in absurder Verkennung der Tatsachen:
„Die Meteorologen erstellen Prognosen nicht, damit sie wirklich eintreten, sondern damit etwas dagegen getan wird.“
Leider gibt es noch kein Patentrezept, um etwas gegen das Wetter zu tun. Zum anderen werden Wetterprognosen erstellt, und zwar mit größtmöglicher Genauigkeit, damit die Bürger vorgewarnt sind und rechtzeitig Schutzmaßnahmen gegen das Wetter treffen können. Der Begriff „Wetterschutz“ heißt „Schutz vor dem Wetter“!

Oppenheim, April 30, 2007

 Dr. Wolfgang Thüne

Senior Meteorologist

zurück zur Hauptseite

Via Appia Forum Romanum